Dr. Jochen Dubiel

Lehrbeauftragter

 
 Tel.: 06131 - 39-26445
 Pfeifferweg 12, 01-124
 Sprechstunde im Semester: nach Vereinbarung

 

Wissenschaftlicher Werdegang:

geb. 1970 in Ludwigshafen am Rhein

1998-2003 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Philosophie und Filmwissenschaft in Mainz. Von 2000–2003 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Zwischen 2002 und 2003 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Filmwissenschaft. 2003 Magisterarbeit über das Verhältnis von Text und Bild in der ‚Visuellen Poesie‘. Seit 2004 Promotion zum Thema „Intrakulturelle Hybridität. Verfolgung einer dialektischen Strategiefigur zur literarischen Überwindung des ‚kolonialen Blicks‘“. Promotionsstipendium der Zentralen Kommission für die Graduiertenförderung. Seit 2006 Lehrbeauftragter am Institut.

 

Schwerpunkte:

Postkolonialismus, Interkulturalität, Intermedialität, Intertextualität, Literatur nach Auschwitz, Literaturtheorie und Philosophie, Spätromantik

 

Veröffentlichungen:


1. Buchveröffentlichungen:
Intermediale Spielarten der visuellen Poesie. Versuch einer deduktiven Analyse potentieller Text-Bild-Relationen. Marburg: Tectum 2004.

Dialektik der postkolonialen Hybridität. Die intrakulturelle Überwindung des kolonialen Blicks in der Literatur. Bielefeld: Aisthesis 2007.

 

2. Aufsätze:
Alfred Andersch und die amerikanischen Leitbilder. Ernest Hemingways In Our Time und William Faulkners As I Lay Dying im Vergleich mit Alfred Anderschs Sansibar oder der letzte Grund. In: Literatur für Leser 2 (2004), S. 72-88.

Manifestationen des ‚postkolonialen Blicks‘ in kultureller Hybridität. In: Axel Dunker (Hg.): (Post-)Kolonialismus und Deutsche Literatur. Impulse der angloamerikanischen Literatur- und Kulturtheorie. Bielefeld: Aisthesis 2004, S. 45- 68.

„Sein ist Wahrgenommenwerden“. Spätmoderne Erzählstrategie und Epistemologie in Michelangelo Antonionis Blow-Up. In: Thomas Koebner / Irmbert Schenk (Hg.): „Aufbruch in neue Dimensionen.“ Der italienische Film in den sechziger Jahren.  (Im Erscheinen)

 

3. Rezensionen:
Ethnizität und Geschlecht. (Post-)Koloniale Verhandlungen in Geschichte, Kunst und Medien. Hg. v. Graduiertenkolleg Identität und Differenz. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2005. 377 S. In: Comparativ (im Erscheinen)

Paul Michael Lützeler: Postmoderne und postkoloniale deutschsprachige Literatur: Diskurs – Analyse – Kritik, Aisthesis Verlag, Bielefeld 2005, 255 S. In: Zeitschrift für Germanistik 1 (2007), S. 260-261.