Wissenschaftlicher Werdegang

Geboren 1972 in Ludwigshafen am Rhein.

Von 1979 bis 1989 Schulzeit in Guatemala, Ecuador und Argentinien.

Von 1992 bis 1999 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Amerikanistik und Romanischen Philologie in Mainz. Magister Artium 1999. 

Promotion 2005 zum Thema „Die Rezeption populärer Kultur in der deutschen Literatur seit den 60er Jahren“.

Von 2001 bis 2003 als Redaktionsleiter der Filmzeitschrift „Schnitt“ tätig,

Seit 2001 auch freier Journalist und Kolumnist im Bereich Film, Musik und Literatur, zahlreiche Essays, Artikel, Interviews Rezensionen, Glossen und Kolumnen

Von April 2003-2005 Lehrbeauftragter am Institut, von April 2005 bis Oktober 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Von Oktober 2009 bis Oktober 2016 Akademischer Rat (a.Z.).

Seit 2013 Redakteur bei der Online-Zeitschrift Komparatistik bei Literaturkritik.de, seit 2015 Chefredakteur

Habilitation 2016 mit der Arbeit "Zwischen Anwesenheit und Abwesenheit - Die Figur des Verschwundenen in der Literatur der Moderne und Postmoderne"

Seit April 2017 Vertretung der W2-Professur für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft