MA Komparatistik in Mainz

Die Mainzer Komparatistik (Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft), 1946 gegründet, ist die älteste Deutschlands und bis heute eine der größten.Sie ist zum einen systematisch-theoretisch orientiert und interessiert an allgemeinen Eigenschaften von Literatur. Zum anderen ist sie historisch-vergleichend angelegt und untersucht Literatur als internationales kulturelles Phänomen, das immer im Wechselverhältnis zu anderen Texten, Künsten, Medien und Wissenschaften steht und dabei historische Veränderungen sichtbar macht. Dem trägt die Gliederung des viersemestrigen Masterstudiums in 7 Module mit den Schwerpunkten Intertextualität, Interkulturalität, Intermedialität, Interdisziplinarität und Literaturtheorie Rechnung. Ein Vertiefungs- und ein Abschlussmodul bieten die Möglichkeit zu selbständiger Schwerpunktsetzung und eigener Forschungstätigkeit im Rahmen der MA-Arbeit. 

Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten zum Studienangebot.


Angemerkt

"Warum ich nach dem Bachelor noch einen Master dran gehängt habe? Es hat süchtig gemacht, ehrlich gesagt. Wenn man gemerkt hat, dass das Fach das richtige für einen ist, möchte und muss man eben weiter machen! [...] Außerdem ist der Master sehr interdisziplinär angelegt, sodass auch Film, Theater und Kunst eine Rolle spielen und mich das Studium so beinahe jeden Tag (oder sagen wir wenigstens jedes Semester wieder) für sich begeistert und überrascht."
MA-Student