Komparatistik Mainz

Das Zeitalter der Globalisierung hat nicht nur in Wirtschaft und Politik, sondern auch auf dem Feld der Kultur zu einer immer stärkeren Vernetzung geführt. Unter den Literaturwissenschaften ist es vor allem die Komparatistik, die diesem Umstand Rechnung trägt. Informieren Sie sich hier auf der Internetseite des Instituts für AVL an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über das Fach Komparatistik und die vom Institut angebotenen Studiengänge!




Mitteilungen

Zusätzliche Lehrveranstaltung
Das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft freut sich, im Sommersemester 2015 Frau Prof. Dr. Immacolata Amodeo als Gastdozentin des Gutenberg Lehrkollegs begrüßen zu dürfen.

 

Block-Seminar:

Prof. Dr. Immacolata Amodeo:
Wissenschafts- und Kulturmanagement exemplarisch.
Am Beispiel des deutsch-italienischen Zentrums für europäische Exzellenz Villa Vigoni


Termine:

Montag, 11.5.2015, 14.00 – 16.00 Fakultätssaal
Montag, 11.5.2015, 16.00 – 18.00 SB II 01-525
Freitag, 22.5.2015, 12.00 – 16.00 SB II 03-436
Montag, 20.7.2015, 14.00 – 18.00 SB II 01-525

Anmeldung in Jogustine: 20.4.-30.4.2015

Das Seminar beginnt am Montag, den 11. Mai 2015, mit einem öffentlichen Vortrag von Frau Prof. Dr. Immacolata Amodeo, der die erste Lehreinheit des Seminars darstellt. Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt und für B.A.-Studierende ab dem 4. Semester sowie für M.A.-Studierende gedacht. Studierende in früheren Semestern können sich ebenfalls anmelden, werden aber nur aufgenommen, wenn noch Plätze frei bleiben.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Tutorium
Im Sommersemester 2015 wird ein Tutorium zur Vorbereitung auf den Nachweis der Lektürefähigkeit angeboten:

 

Tutorium: Lektüre und Übersetzung französischsprachiger Literatur

Termin: Do 18.00 – 20.00
Raum: BKM 00 003 SR 07
Beginn: 30.04.2015
Studentischer Tutor: Johannes Badzura

Voraussetzung für das Studium der Komparatistik ist die Lektürefähigkeit in zwei Fremdsprachen. Im Tutorium werden französischsprachige Texte im Original gelesen, es werden Übersetzungen besprochen und es wird das Übersetzen von literarischen Texten aus dem Französischen eingeübt. Das Tutorium dient damit der Vertiefung der Lektürekompetenz in Bezug auf französischsprachige Literatur und ist ausdrücklich auch als Vorbereitung auf den Nachweis der Lektürefähigkeit in Französisch gedacht.


Informationsveranstaltung zu den Master-Studiengängen "Weltliteratur" udn "Komparatistik"

Am

Mittwoch, den 6. Mai 2015

um 12.00 c.t. in P3

lädt das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft alle interessierten B.A. Studierenden zu einer Informationsveranstaltung zum

Master-Studiengang Komparatistik und

Master-Studiengang Weltliteratur

ein.

NEU: Ab dem Wintersemester 2015/16 werden zwei unterschiedliche Master-Studiengänge angeboten.

Themen der Informationsveranstaltung:
Studienvoraussetzungen für den Master
 Studieninhalte (Vergleich zwischen Master Komparatistik und Master Weltliteratur)
 Auslandssemester
 Berufsperspektiven
 Übergang vom B.A. zum Master
 Bewerbung für den Master-Studiengang
(Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2015/16: 15.05.2015)


Veranstaltungshinweise

Termine für das Kolloquium zur Begleitung der B.A.-Abschlussarbeit im Sommersemester 2015

Do, 14.15 - 15.00, Raum P 12, Prof. D. Lamping
Do, 10.15 – 11.00, Raum SBII 04-432, Prof. O. Müller

Studierende können sich in der zweiten Anmeldungsphase (13.4.-16.4.) und dritten Anmeldungsphase (20.4.-24.4.) anmelden.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Interdisziplinäres Seminar zur literarischen Rezeption von Bibeltexten

Die Bibel ist nach wie vor eine der wichtigsten Quellen und Stofflieferanten für literarische Texte aus den verschiedensten Sprachen und Kulturen. Im Sommersemester 2015 wird erstmals ein interdisziplinäres Seminar zur Bibelrezeption zusammen mit der Evangelischen Theologie angeboten.


Der literarische Jesus im Neuen Testament und in der Literatur des 20./21. Jh.
Univ.-Prof. Dr. Dieter Lamping; Univ.-Prof. Dr. Ruben Zimmermann

Mi, 12.00-14.00, Forum universitatis 00-415

Bei dem Seminar handelt es sich um eine interdisziplinäre Veranstaltung, die bewusst die Schnittstellen zwischen Literaturwissenschaft und Theologie/Bibelwissenschaft aufsucht. Dabei geht es um gemeinsame Grundfragen wie z.B. Gattungsdefinition, Gattungsgebrauch oder auch spezifische Fragen der Literaturanalyse (z.B. Figurenanalyse). Thematisch sollen möglichst zwei Sitzungen aus je einer Perspektive aufeinanderfolgen, also z.B. Pilatus im Neuen Testament, Pilatus in der Literatur anhand ausgewählter Beispiele. Von Exegetischer Seite geht es besonders um Evangelien, von literaturwissenschaftlicher Seite werden Autoren wie Bulgakow, Böll, Dürenmatt, Johnson, Fried, Roth etc. berücksichtigt.
Das Seminar wird interdisziplinär sowohl für den Bereich Ev. Theologie/Neues Testament als auch vergleichende Literaturwissenschaft angeboten. Dies setzt ein nur begrenztes Platzkontingent voraus. Es stehen 15 Plätze für Theologie-Studierende zur Verfügung. Das Seminar setzt die Bereitschaft voraus, sich auf Methoden und Fragestellungen der anderen Disziplin einzulassen. Wichtig ist ferner, dass auch die Lesebereitschaft besteht, z.B. innerhalb einer Woche einen ganzen Roman zu lesen!


NEU! Master Studiengang "Weltliteratur"
Ab dem Wintersemester 2015/16 kann alternativ zum Master-Studiengang "Komparatistik" (Informationen HIER) auch der Master-Studiengang "Weltliteratur" belegt werden.

Der neue Studiengang kombiniert Studienangebote der AVL mit solchen verschiedener Einzelphilologien bzw. solchen der Buchwissenschaft. Genauere Informationen HIER.
Bewerbungszeitraum für alle Master-Studiengänge: 1.4. - 15.5. 2015.

 


Änderung der Prüfungsordnung des B.A.-Studiengangs Komparatistik/Europäische Literatur

Änderung der Prüfungsordnung des B.A.-Studiengangs Komparatistik/Europäische Literatur
für Kernfachstudierende
ab Sommersemester 2015

Ab dem Sommersemester 2015 wird begleitend zum Verfassen der B.A.-Abschlussarbeit ein verpflichtendes 1-stündiges Kolloquium in den Studienplan integriert. Das Kolloquium wird die Vorbereitung und Durchführung der schriftlichen Abschlussarbeit begleiten und soll in der Regel im 6. Semester besucht werden. Den Studierenden werden abgestimmt auf die verschiedenen Phasen der Erstellung der Abschlussarbeit Hilfestellungen angeboten; dabei werden sowohl allgemeine Probleme beim Verfassen einer längeren Arbeit (Themenwahl, Argumentation, Gliederung, Formulierung) wie auch spezifische Probleme der einzelnen Studierenden (Vorstellung von Teilen der Arbeit bzw. Diskussion problematischer Aspekte einzelner Arbeiten) thematisiert.

Das Kolloquium umfasst eine Lehrstunde pro Woche, der Workload beträgt ein LP. Dieser Leistungspunkt ist Teil der 11 Leistungspunkte, mit denen die B.A.-Arbeit gewichtet wird. Die Aufteilung der LP auf Module und Abschlussphase bleibt also unverändert. Das Kolloquium wird in jedem Semester (Winter und Sommer) angeboten. Die Anmeldung erfolgt über Campusnet.

Für Beifach-Studierende bleibt die Prüfungsordnung unverändert.

Die Änderung tritt ab Sommersemester 2015 in Kraft und gilt für alle Studierende, die ihre B.A.-Arbeit nach dem 31.03.2015 anmelden.


Auslandsaufenthalte 2015/16

Im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Union hat das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft die Möglichkeit, seinen Studierenden Auslandsaufenthalte an einer der Partneruniversitäten des Instituts zu vermitteln. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts (http://www.avl.uni-mainz.de/159.php).
Studierende, die sich für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus im Wintersemester 2015/16 interessieren, werden gebeten, sich bis zum 6. Februar 2015 beim Erasmus-Fachkoordinator PD Dr. Frank Zipfel () zu melden.


Sprachklausuren

Die Sprachklausuren zur Überprüfung der Lektürefähigkeit
im Magister-Studiengang Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft,
im B.A.-Studiengang Komparatistik/Europäische Literatur und
im M.A.-Studiengang Komparatistik
finden im Wintersemester 2014/15 an folgenden Terminen statt:

 

Englisch:

    Freitag, 16.01.2015, 14 – 16 Uhr, Raum P 5

 

Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch (und andere Sprachen, s.u.):

  Freitag, 30.01.2015, 14 – 16 Uhr, Raum P 5

Die Benutzung eines zweisprachigen Wörterbuchs ist erlaubt.
Die Klausuren umfassen zwei volle Zeitstunden, beginnen und enden also s.t.

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Klausuren in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch erfolgt in Jogustine.
Studierende, die eine Klausur in einer anderen als den oben erwähnten Sprachen (z. B. in einer slawi-schen Sprache) ablegen wollen, werden gebeten, sich bis zum 14. Januar 2015 in der Sprechstunde bei Herrn Dr. habil. Frank Zipfel (mittwochs, 12.00-13.30 Uhr) zu melden bzw. Herrn Zipfel per Email mit dem Betreff „Sprachklausur“ zu kontaktieren.

 

Anmeldefristen für die Anmeldung in Jogustine

Englisch:

       Montag, den 15.12.2014 bis Freitag, den 09.01.2015


Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch:

  Montag, den 15.12.2014 bis Freitag, den 23.01.2015

 

Bei Abgabe der Klausur ist der Studenten- oder Personalausweis vorzuzeigen.


Neues Deckblatt Hausarbeiten
Das neue Deckblatt für die Hausarbeiten findet sich HIER

Wichtige Info für Magisterstudierende
Aufgrund mehrerer Nachfragen hier die Richtlinien und Deadlines für das Magisterstudium. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Susanne Elpers.

Das Pflicht- und Wahlpflichtlehrangebot in den Magisterstudiengängen ist bis zum Ende des Sommersemesters 2012 gewährleistet.

Die Magisterprüfung kann bis einschließlich Sommersemester 2015 abgelegt werden. Ausnahmeregelungen sind vorgesehen.

Das Studierendensekretariat wird zum WS 2015/16 die verbliebenen Magisterstudierenden (von Sonderfällen abgesehen) von Amts wegen exmatrikulieren müssen.

Komparatistik bei literaturkritik.de

 

Seit Juni 2013 veröffentlicht die Mainzer Komparatistik ein eigenes Online-Journal auf dem renommierten Literaturportal literaturkritik.de. Das im zweimonatigen Turnus erscheinende Heft finden Sie HIER

 

 


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen