Komparatistik Mainz

Das Zeitalter der Globalisierung hat nicht nur in Wirtschaft und Politik, sondern auch auf dem Feld der Kultur zu einer immer stärkeren Vernetzung geführt. Unter den Literaturwissenschaften ist es vor allem die Komparatistik, die diesem Umstand Rechnung trägt. Informieren Sie sich hier auf der Internetseite des Instituts für AVL an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über das Fach Komparatistik und die vom Institut angebotenen Studiengänge!




Mitteilungen

Antrittsvorlesung Dr. Sascha Seiler

Am

Montag, den 2. Mai um 14:00 findet im Fakultätssaal des Fachbereich 05

die öffentliche Antrittsvorlesung von

Herrn Dr. Sascha Seiler

statt.

Alle Studierenden sind dazu herzlich eingeladen

 


Gastvorträge im Rahmen des Moduls 'Literaturvermittlung'
Im Rahmen des Seminars "Praktische Aspekte der Literaturvermittlung" werden im Sommersemester 2016 drei öffentliche Vorträge zum Thema stattfinden.

Am  11. Mai spricht Jan Rhein über seine Erfahrungen als Leiter des Deutsch-Französischen Kulturinstituts in Nantes.

Am 6. Juli trägt Dr. Christian Schröder, Chefdramaturg am Aalto-Musiktheater Essen zum Them "Berufsfeld Dramaturgie" vor.

Am 13. Juli spricht Dr. Herbert Hoven, seit 40 Jahren freier Hörfunkautor, unter dem Titel über seine Erfahrungen als freier Journalist.

 

Die Veranstaltungen finden jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr im Hörsaal N6 statt. Weiter Informationen finden Sie unter

http://www.career.uni-mainz.de/5171_DEU_HTML.php#L_Literaturvermittlung

 


Auslandsaufenthalte 2016/17

Im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Union hat das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft die Möglichkeit, seinen Studierenden Auslandsaufenthalte an einer der Partneruniversitäten des Instituts zu vermitteln. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts (http://www.avl.uni-mainz.de/159.php).

Studierende, die sich für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus im Wintersemester 2016/17 interessieren, werden gebeten, sich bis zum
3. Februar 2016
in der Sprechstunde des Erasmus-Fachkoordinators PD Dr. Frank Zipfel zu melden.


Komparatistik bei Literaturkritik.de - Neues Heft erschienen!
Die Dezemberausgabe unserer Zeitschrift Komparatistik bei Literaturkritik.de ist ab sofort HIER abrufbar. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre.

Sprachklausuren

Die Sprachklausuren zur Überprüfung der Lektürefähigkeit
im B.A.-Studiengang Komparatistik/Europäische Literatur und
im M.A.-Studiengang Komparatistik
im M.A.-Studiengang Weltliteratur
finden im Wintersemester 2015/16 an folgenden Terminen statt:

Englisch: 

    Freitag, 15.01.2016, 12 – 14 Uhr, Raum P 204

Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch
(und andere Sprachen, s.u.):

 Freitag, 29.01.2016, 12 – 14 Uhr, Raum P 204

Die Benutzung eines zweisprachigen Wörterbuchs ist erlaubt.
Die Klausuren umfassen zwei volle Zeitstunden, beginnen und enden also s.t.

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zu den Klausuren in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch erfolgt in Jogustine. Studierende, die eine Klausur in einer anderen als den oben erwähnten Sprachen (z. B. in einer slawischen Sprache) ablegen wollen, werden gebeten, sich bis zum 13. Januar 2016 in der Sprechstunde bei Herrn Dr. habil. Frank Zipfel (mittwochs, 12.00-13.30 Uhr) zu melden bzw. Herrn Zipfel per Email mit dem Betreff „Sprachklausur“ zu kontaktieren.

 

Anmeldefristen für die Anmeldung in Jogustine:

Englisch:

       Montag, den 14.12.2015 bis Mittwoch, den 13.01.2016


Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch:

  Montag, den 14.12.2015 bis Mittwoch, den 27.01.2016

Bei Abgabe der Klausur ist der Studenten- und Personalausweis vorzuzeigen.


Tutorium: Lektüre und Übersetzung französischsprachiger Literatur

 

Voraussetzung für das Studium der Komparatistik ist die Lektürefähigkeit in zwei Fremdsprachen. Im Tutorium werden französischsprachige Texte im Original gelesen, es werden Übersetzungen besprochen und es wird das Übersetzen von literarischen Texten aus dem Französischen eingeübt. Das Tutorium dient damit der Vertiefung der Lektürekompetenz in Bezug auf französischsprachige Literatur und ist ausdrücklich auch als Vorbereitung auf den Nachweis der Lektürefähigkeit in Französisch gedacht.

Termin: Do 18-20
Raum: P 13
Beginn: 19.11.2015
Studentischer Tutor: Johannes Badzura

Eine Anmeldung in Jogustine ist nicht erforderlich.



Ringvorlesung Weltliteratur
Das Programm für die Ringvorlesung Paradigmen der Weltliteratur finden Sie HIER 

NEU! Master Studiengang "Weltliteratur"
Ab dem Wintersemester 2015/16 kann alternativ zum Master-Studiengang "Komparatistik" (Informationen HIER) auch der Master-Studiengang "Weltliteratur" belegt werden.

Der neue Studiengang kombiniert Studienangebote der AVL mit solchen verschiedener Einzelphilologien bzw. solchen der Buchwissenschaft. Genauere Informationen HIER.
Bewerbungszeitraum für alle Master-Studiengänge: 1.4. - 15.5. 2015.

 


Änderung der Prüfungsordnung des B.A.-Studiengangs Komparatistik/Europäische Literatur

Änderung der Prüfungsordnung des B.A.-Studiengangs Komparatistik/Europäische Literatur
für Kernfachstudierende
ab Sommersemester 2015

Ab dem Sommersemester 2015 wird begleitend zum Verfassen der B.A.-Abschlussarbeit ein verpflichtendes 1-stündiges Kolloquium in den Studienplan integriert. Das Kolloquium wird die Vorbereitung und Durchführung der schriftlichen Abschlussarbeit begleiten und soll in der Regel im 6. Semester besucht werden. Den Studierenden werden abgestimmt auf die verschiedenen Phasen der Erstellung der Abschlussarbeit Hilfestellungen angeboten; dabei werden sowohl allgemeine Probleme beim Verfassen einer längeren Arbeit (Themenwahl, Argumentation, Gliederung, Formulierung) wie auch spezifische Probleme der einzelnen Studierenden (Vorstellung von Teilen der Arbeit bzw. Diskussion problematischer Aspekte einzelner Arbeiten) thematisiert.

Das Kolloquium umfasst eine Lehrstunde pro Woche, der Workload beträgt ein LP. Dieser Leistungspunkt ist Teil der 11 Leistungspunkte, mit denen die B.A.-Arbeit gewichtet wird. Die Aufteilung der LP auf Module und Abschlussphase bleibt also unverändert. Das Kolloquium wird in jedem Semester (Winter und Sommer) angeboten. Die Anmeldung erfolgt über Campusnet.

Für Beifach-Studierende bleibt die Prüfungsordnung unverändert.

Die Änderung tritt ab Sommersemester 2015 in Kraft und gilt für alle Studierende, die ihre B.A.-Arbeit nach dem 31.03.2015 anmelden.


Auslandsaufenthalte 2015/16

Im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Union hat das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft die Möglichkeit, seinen Studierenden Auslandsaufenthalte an einer der Partneruniversitäten des Instituts zu vermitteln. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts (http://www.avl.uni-mainz.de/159.php).
Studierende, die sich für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus im Wintersemester 2015/16 interessieren, werden gebeten, sich bis zum 6. Februar 2015 beim Erasmus-Fachkoordinator PD Dr. Frank Zipfel () zu melden.


Wichtige Info für Magisterstudierende
Aufgrund mehrerer Nachfragen hier die Richtlinien und Deadlines für das Magisterstudium. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Susanne Elpers.

Das Pflicht- und Wahlpflichtlehrangebot in den Magisterstudiengängen ist bis zum Ende des Sommersemesters 2012 gewährleistet.

Die Magisterprüfung kann bis einschließlich Sommersemester 2015 abgelegt werden. Ausnahmeregelungen sind vorgesehen.

Das Studierendensekretariat wird zum WS 2015/16 die verbliebenen Magisterstudierenden (von Sonderfällen abgesehen) von Amts wegen exmatrikulieren müssen.

Komparatistik bei literaturkritik.de

 

Seit Juni 2013 veröffentlicht die Mainzer Komparatistik ein eigenes Online-Journal auf dem renommierten Literaturportal literaturkritik.de. Das im zweimonatigen Turnus erscheinende Heft finden Sie HIER

 

 


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen