Vorträge

Das gesichtslose, kosmische Böse in der amerikanischen New Weird Fiction. Internationale Tagung: Das gesichtslose Böse, Universität Luxemburg, Oktober 2019.

Literary Criticism in the Age of ‘Fake News‘. Internationale Tagung: Reading in the Age of Trump. Obama-Institute, Universität Mainz. Mai 2019.

Daniel Kehlmann intertextuell. Interdisziplinärer Workshop “Daniel Kehlmann und die Gegenwartsliteratur”. Universität Potsdam, Dezember 2018.

„Caught one more time up on Cyprus Avenue“ – Van Morrisons Astral Weeks und die Flucht vor den 60er Jahren. Internationale Tagung „Die 1968er Jahre“. Universität Mainz, November 2018.

Praise the Archaic. Antimodernist Aesthetics and Their Manifestation in Extreme Metal (mit Niels Penke). Internationale Tagung „Hard Wired VI“. Universität Siegen, Mai 2018.

Archaic Expression in Contemporary Music. Internationale Tagung “The American Weird”. Universität Göttingen, April 2018.

Globalisierungsangst in der Gegenwartskultur. Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Studium Generale. Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Dezember 2017.

„Ach Kurt, es ist so schwer, so schwer“. Heinrich Böll und Kurt Vonnegut. Tagung: Heinrich Böll zum 100. Geburtstag. Universität Mainz, Dezember 2017.

Die Rückkehr des Archaischen. Internationale Tagung „Fordschritt und Kultur. Literarische Verhandlungen von Technik im 20. und 21. Jahrhundert“. Universität Göttingen, September 2017.

„Alles, was Deutsch singt und laut genug lügen kann“ – German Pop Songs as Poetry? AGS Conference at Warwik University. Lead Panel “Sound and Sense: The Relationship between Language and Music in German Culture across the Epochs”. University of Warwick/UK, September 2017.

„Certain songs, they get so scratched into our souls“ – Pop Songs as Poetry? Internationale Tagung „Poetry in the Digital Age“. Universität Hamburg, Juni 2017.

Amerikanische Literatur als Weltliteratur. Ringvorlesung zur Weltliteratur. Universität Mainz, Januar 2017.

Zwischen Kafka und Kriegsspielen. Bibliothek als Ersatz für die verlorene Heimat bei Roberto Bolaño. Internationale Tagung „Autorschaft und Bibliothek. Sammlungsstrategien und Schreibverfahren“. Klassik Stiftung Weimar, November 2016.

Popmusik und Intertextualität im Werk Christian Krachts. Internationale Tagung „Jenseits des Unbehagens – Christian Kracht revisited“. Universität Bern, Oktober 2016.

‚New York in the 70’s‘ – Künstlerische Rekonstruktion einer Epoche. Summer School der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nizza, September 2016.

Das Böse in der Gegenwartsliteratur. Öffentliche Antrittsvorlesung. Universität Mainz, Mai 2016.

Literaturwissenschaft und Popmusik. Interdisziplinäre Tagung „An den Grenzen der Disziplinen. Auf dem Weg zu einer interdisziplinären Literaturwissenschaft?“ Universität Saarbrücken, Januar 2016.

Folksong als Moderne Lyrik. Öffentlicher Vortrag Universität Mainz, Januar 2016.

Das mythische Bild Tangers in der Beat-Literatur. Interdisziplinäres Symposium: „Casablanca und Tanger. Transkulturelle mythische Räume in Literatur und Film“. Universität Mainz, Oktober 2015.

Global Cities: Berlin-Düsseldorf. Öffentlicher Vortrag. University of Alberta, Calgary, März 2015.

Kraut, Machines and Eternal Grooves: The Cultural Importance of German Popular Music in the1970s . Öffentlicher Vortrag. University of Alberta, Calgary, März 2015.

Die Maske des Verschwindens – Europäisches Exil im Werk Roberto Bolaños. Internationale Tagung: „Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und Europa“, Universität Mainz, November 2014.

The End of All Time. Internationale Tagung: „Time & Temporality”, University of Nottingham, Juli 2014.

Von Zäsuren. Vortrag zur 99. Tagung der Humboldt-Gesellschaft, Halle (Saale), Mai 2014.

Auf der Suche nach einer deutschen Popsprache. Centre Culturel Franco-Allemand Nantes, Universität Nantes, Oktober 2013.

Das Dorf im Roman des neuen amerikanischen Realismus. Tagung: „Imaginäre Dörfer“, Halle an der Saale, September 2013.

Hidden Tracks. Das Verborgene, Vergessene und Verschwundene in der Popmusik. Öffentlicher Vortrag, Antiquariat am Ballplatz, Mainz, Juli 2013.

The Wire. Vortrag und Gespräch in der Reihe „Erfolg in Serie“, Universität des Saarlandes / Filmhaus Saarbrücken, April 2013.

Tango in der argentinischen Rockmusik. Internationale Tagung: Tango und Literatur(wissenschaft), Universität Nürnberg-Erlangen, Februar 2013.

Gewalteinbruch 9-11: Gesellschaftliche Debatten und Verarbeitungsformen zwischen kollektiver Traumatisierung und popkultureller Medialisierung. Vortrag und Paneldiskussion im Rahmen der Veranstaltung: Terrorismus- und Aufstandsbekämpfung, Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr, Berlin, 5. Juni 2012.

Closing the Transatlantic Gap. Vortrag an der University of Kentucky, Lexington, März 2012.

Verschwinden und Raum. Veranstaltung „65 Jahre Komparatistik in Mainz“, Universität Mainz, Dezember 2011.

Raumtheorie aus komparatistischer Sicht. Keynote zum Doktorandenworkshop „Raumtheoretische Konzepte in der Komparatistik“ der Universitäten Mainz und Bonn, Universität Mainz, November 2011.

Popliteratur. Tagung „60 Jahre Suhrkamp Verlag“, Deutsches Literatur Archiv Marbach, Januar 2011.

1977 als popmusikalische Zäsur? Tagung „Die amerikanischen Götter“, Universität Freiburg (FRIAS), September 2010.

Interkulturelle Transmedialität in der Popmusik und ihren Texten: Dekontextualisierungen in Paul Simons Graceland und Talking Heads‘ Remain in Light. Ringvorlesung des Instituts für Kulturanthropologie, Universität Mainz, Mai 2010.

Dichtung und Wahrheit bei Lou Reed. Interdisziplinäre Tagung: „‚We're ugly, but we have the music’ – Punk und Judentum“, Universität Halle, April 2010.

Pop-Mythos und Rebellion – Rolf Dieter Brinkmann und die zeitgenössische Popmusik. Tagung „Rolf Dieter Brinkmann – Medialität der Kunst“, Hochschule Vechta, März 2010.

„Das Herz ist vor allem trügerisch“: Inszenierung von sexuellem Missbrauch in JT Leroys Sarah und Andrew Jareckis Capturing the Friedmans. Interdisziplinäre Tagung „Skandal! Mechanismen öffentlicher Aufmerksamkeitserzeugung“, TU Cottbus, Januar 2010.

Topographien der Angst nach 9-11. Tagung des DFG-Netzwerks „Spielformen der Angst“, FU Berlin, Januar 2009.

Verbotene Früchte? - Naivität im Diskurspop. Internationales Symposion „Naivität und Pop“, Universität Trondheim/NOR, November 2008.

Offene Topographien. Geopolitische Prophetie in den Romanen Don DeLillos. Internationales Symposion „Die Zäsur vor der Zäsur“, Universität München, November 2008.

Audiovisuelles Erzählen in Peter Greenaways frühen Filmen. Internationales Symposion „Filmnarratologie“, Universität Bielefeld, April 2008.

Battlestar 9/11. Der 11. September 2001 in amerikanischen Fernsehserien. Internationales Symposion „9/11 als kuturelle Zäsur“, Universität Mainz, Februar 2008.

Der 11. September als politische und kulturelle Zäsur. Oranienschule Wiesbaden, Januar 2008 sowie November 2008.

„The House is I” –Mark Z. Danielewski’s „House of Leaves” as a Transmedial Text. Internationales Symposion „Transmediality and Transculturality“, Universität Mainz, Dezember 2007.

Literatur im Gespräch – Autoren-Interviews. Öffentlicher Vortrag, Universität Mainz, Dezember 2007.

Barrios, Estancias und das Universum – Die Lyrik Jorge Luis Borges’ und die Tradition. Internationaler Workshop „Moderne Lyrik und die Tradition“, Oxford University, Oktober 2007.

Imagekonstruktionen bei David Bowie. Internationale Tagung „Haare“, Schwäbisch Gmünd, September 2007.

Men with no country: Kurt Vonnegut and Günter Grass. Internationale Tagung „Günter Grass“, University of Liverpool, September 2007.

Kafka und die populäre Kultur. 1. Internationale Tagung der Deutschen Kafka-Gesellschaft, Marburg, Juli 2007.

„You called the hounds of hell with your songs“ – Orpheus als Popstar. Internationale Tagung „Orpheus - Ein Mythos in der Moderne“, Universität Mainz, Juli 2007.

Crime and the City: Roberto Bolaño's Ciudad Juárez and the depiction of Baltimore in HBO's „The Wire“. Internationale Tagung „The Scene of the Crime“, University of Limerick /IRL, Juni 2007.

The Wound of Pop. Internationale Tagung „Skandal!“, Columbia University, New York, Februar 2007.

Das Verschwinden in Literatur und Film: Cortázar, Bolaño, Glavinic und Lynch. Vortragsreihe „60-Jahre Komparatistik in Mainz“, Universität Mainz, Februar 2007.

Authentizitätsstrategien und Imagebildung in der Popmusik. Internationales Symposion „Die Rückkehr des Autors auf die Bühnen Europas“, Universität Mainz, Januar 2007 .

Pop-Lyrik als Ort der Medienreflexion. Internationales Symposion „Literarische Medienreflexionen“, Universität Mainz, November 2006.

Symposien und Tagungen

Planung, Konzeption und Organisation der internationalen, interdisziplinären Symposien:

Planung, Konzeption und Organisation der internationalen, interdisziplinären Symposien:

Lyrik der Welt – Welt der Lyrik. Universität Mainz, Juli 2019 (mit Jonas Heß, Martina Kopf und Frank Zipfel)

Die 1968er Jahre. Universität Mainz, November 2018 (mit Martina Kopf)

Leitung eines Kurses an der Sommerakademie der Studienstiftung des Deutschen Volkes in La Colle sur Loupe / Nizza/F zum Thema Popmusik lesen und verstehen, 18. September bis 1. Oktober 2016.

„Komparatistische Blicke  auf Lateinamerika und Europa“, Universität Mainz, November 2014 (mit Martina Kopf M.A.).

„Bob Dylan und die Revolution der populären Kultur“, Universität Mainz, Mai 2011 (mit Univ.-Prof. Dr. Dieter Lamping).

„Die Zäsur vor der Zäsur“, Universität München, November 2008 (mit Dr. Stephan Packard und Dr. Thorsten Schüller).

„9/11 als kulturelle Zäsur“, Universität Mainz, Februar 2008 (mit Dr. Sandra Poppe und Dr. Thorsten Schüller).

„Literarische Medienreflexion“, Universität Mainz, November 2006 (mit Dr. Sandra Poppe).

Interviews und Podien

Öffentliche Podiumsdiskussion „What to Read in the Age of Trump?“. Mousonturm Frankfurt, Mai 2019.

Interview zum Thema „1968 und die Folgen“, SWR 2 (Dezember 2018).

Studiogast in der Sendung Landesschau (SWR/TV) zum Nobelpreis für Literatur für Bob Dylan (Dezember 2016).

Interview in der Sendung Kulturzeit (3sat) zum Thema „Verschwinden“ (Dezember 2016).

Interview im Magazin der „Neuen Westfälischen Rundschau“ zum Thema „Kultserien der 60er“ (Mai 2014).

Interview für WDR 5 “Scala“: Bericht zum Thema „10 Jahre 9-11“ (September 2011).

Experte in der Radiosendung: „9-11: Zehn Jahre danach“, SRF (September 2011).

Podiumsdiskussion „Progressive Popmusik heute“, Polyhymnia Festival Berlin (April 2011).

Podiumsdiskussion „Ambivalente Serienhelden“, Tagung des Verbands deutscher Dramaturgen (Oktober 2010).

Mitglied der Jury zum Deutschen Kamerapreis 2009, Sektion TV-Serie (April 2009).

Studiogast/ Experte zu zeitgenössischen Fernsehserien in der TV-Sendung Premiere Showpalast (Premiere) (Januar 2009).

Interview als Experte zum Beitrag: „Königin des Popbusiness. Madonna Mia!“ in der TV-Sendung Westart (WDR) (April 2008).

Interview als Experte zum Thema Kulturelle Repräsentation von 9-11 bei SWR 2. (Februar 2008).

Interview als Experte zum Thema Kulturelle Repräsentation von 9-11 bei der TV-Sendung Blickpunkt Mainz (K3) (Februar 2008).